BIOGRAPHY

Arash Safaian is artist, composer and producer. He is the son of artist Ali Akbar Safaian, an important representative of Iranian modernism. Born in Teheran, he grew up in Bayreuth, where he was exposed to Richard Wagner’s operas at an early age. Alongside his interest in music, painting and sculpture shaped his childhood and youth. He studied painting at the Academy of Fine Arts in Nürnberg and showed his series of pictures in solo and group exhibitions, before moving to the Munich College of Music and Drama to study composition. There  he studied with Jan Müller-Wieland and Pascal Dusapin and film music with Enjott Schneider. He has made his mark as a composer with orchestral works, ensemble pieces, film music and operas – in New York (“on the beach”)  at the Baryshnikov Arts Center, in Berlin (“Exit Paradise”) at Oper Neukölln and in Munich (“At Stake”) at the Opera Biennale. Safaian has won the Composition Prize of the Reinl Foundation in Vienna, the Günther Bialas Prize and Bavaria’s e-on Arts Prize. He has held scholarships from the Villa Concordia Bamberg, the City of Munich and Cité des artes Paris. Arash Safaian lives and works in Munich.

 

Arash Safaian ist Künstler, Komponist und Produzent. Er ist der Sohn des Künstlers Ali Akbar Safaian, einem bedeutenden Vertreter der Iranischen Moderne. Er ist in Teheran geboren und Bayreuth aufgewachsen, wo er früh mit den Opern Richard Wagners in Berührung kam. Neben der Beschäftigung mit Musik, prägte auch die Malerei und Bildhauerei seine Kindheit und Jugendzeit. Er nahm an der Akademie der Bildenden Künste Nürnberg das Studium der Malerei auf und zeigte seine Bildserien in Einzel- und Gruppenausstellungen, bevor er zum Kompositionsstudium an die Hochschule für Musik und Theater München wechselte. Dort studierte er bei Jan Müller-Wieland und Pascal Dusapin, sowie Filmmusik bei Enjott Schneider. Als Komponist trat er mit zahlreichen Werken für Orchester, Ensemble, Filmmusik sowie Opern hervor – diese wurden in New York („on the beach“) am Baryshnikov Center , in Berlin („Exit Paradise) an der Oper Neukölln und in München („At Stake“) bei der Opernbiennale uraufgeführt. Safaian ist Preisträger des Kompositionspreises der Reinl-Stiftung Wien, des Günther-Bialas-Preises und des eon Kulturpreises Bayern. Er war Stipendiat der Villa Concordia Bamberg, der Stadt München und der Cité des artes Paris. Arash Safaian lebt und arbeitet in München.